Arbeitsgemeinschaft österreichischer Krankenhausapotheker

Internationaler Tag der Patientensicherheit 2021

  Patient safety day 2           Der 17. September ist alljährlich der Patientensicherheit gewidmet

Das Thema Patientensicherheit, und damit auch die Arzneimitteltherapiesicherheit (AMTS), wurde erstmals im Jahr 2000 durch den vom Institute of Medicine veröffentlichten Bericht „To Err Is Human – Building a Safer Health System“ publik.

Seither sind Gesundheitsorganisationen weltweit bemüht, die Patientensicherheit zu verbessern.

In Österreich steht der Tag heuer unter dem Motto

„Licht an für Patientensicherheit - Setzen wir ein Zeichen“

Ich möchte das Licht auf die österreichischen KrankenhausapothekerInnen richten, die sich unermüdlich um die Arzneimitteltherapiesicherheit für PatientInnen im intramuralen Bereich kümmern.

Basierend auf den 4 Säulen der pharmazeutischen Dienstleistungen

  • Strategischer Einkauf
  • Patientennahe Logistik
  • Patientenspezifische Herstellung
  • Arzneimittelberatung und Klinisch-pharmazeutisches Service

sind wir Krankenhausapotheker der Garant für die optimale Arzneimitteltherapiesicherheit.

 

Nicht zuletzt in den schwierigen Zeiten der Pandemie haben wir bewiesen, dass wir durch unsere Ausbildung und Vernetzung, sowie das Ineinandergreifen der genannten Hauptprozesse zu schnellen und effizienten Problemlösungen für unsere PatientInnen gefunden haben.

Zur kontinuierlichen Verbesserung der Arzneimitteltherapiesicherheit vernetzen wir Krankenhausmanagement, Ärzte und Pflege zur Sicherheit des Patienten.

KrankenhausapothekerInnen unterstützen auch aktiv die Gestaltung des Krankenhauses der Zukunft.

Die Digitalisierung im Krankenhaus – insbesondere die elektronische Fieberkurve – würde die Effizienz des klinsch pharmazeutischen Service steigern und stellt einen Schritt in Richtung Closed Loop Medication dar, also einen weiteren Schritt zur Optimierung der Arzneimitteltherapiesicherheit.

Ich hoffe, dass wir nach Beendigung der Pandemie unsere Leistungen auch wieder in direktem Kontakt mit PatientInnen und Angehörigen in unseren Krankenhäusern präsentieren können.

 

Karin Kirchdorfer, 06.09.2021