Stellungnahme Arzneimittelfälschungsrichtlinie

datamatrixStellungnahme Arzneimittel-Fälschungsrichtlinie

28.11.2015

Das Europäische Parlament und die Europäische Kommission haben mit der Direktive 2001/83/EC („Arzneimittel-Fälschungsrichtlinie“) das Fundament für Maßnahmen gegen das Eindringen von gefälschten Arzneimitteln in die legale Lieferkette gelegt. Im August 2015 wurde der Entwurf für eine Direktive zur Konkretisierung veröffentlicht.

Der Vorstand der ARGE Österreichischer Krankenhausapotheker hat nun zu diesem Entwurf Stellung genommen.

Die Stellungnahme zielt darauf ab, für Krankenhäuser eine ähnliche Regelung wie für Großhändler zu erreichen, wonach für Arzneimittel, die direkt beim Hersteller bezogen werden, zur Vereinfachung der Abläufe, der Hersteller selbst das Ausbuchen der Ware aus der Datenbank übernehmen sollte.

Arzneimittel-Fälschungsrichtlinie – Vorschlag einer Ausnahmeregelung für Krankenhäuser

Falsified Medicines Directive (FMD)


S. Hetz 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.