KrankenhausapothekenfolderViele gute Gründe für eine Krankenhausapotheke

08.12.2015

Die Arbeitsgemeinschaft Österreichischer Krankenhausapotheker hat mit Unterstützung der Österreichischen Apothekerkammer eine neue Informationsbroschüre aufgelegt.

Der Folder „Viele gute Gründe für eine Krankenhausapotheke“ gibt mit den Statements von leitenden Krankenhausärzten, Krankenhausführungskräften und Universitätsprofessoren einen kurzen Überblick über wichtige Leistungen und Beiträge, die von Krankenhausapothekerinnen und Krankenhausapothekern im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit erbracht werden.

Diese Broschüre positioniert die Krankenhausapotheke einmal mehr als Strukturqualitätsmerkmal eines Krankenhauses.

"Wo hochwertige Arzneimittel eingesetzt und für Patienten individuelle Therapien benötigt werden, braucht man Beratung und nicht nur Ware. Auf eine eigene Krankenhausapotheke zu verzichten, kann sich heute kein Krankenhaus mehr leisten!"

Der Folder wird in diesen Tagen an alle österreichischen Krankenhausträger und Krankenhausleitungen – auch an jene, die derzeit noch über keine eigene Krankenhausapotheke verfügen – sowie an alle Entscheidungsträger im Gesundheitswesen ausgesendet.


S. Hetz 

 

datamatrixStellungnahme Arzneimittel-Fälschungsrichtlinie

28.11.2015

Das Europäische Parlament und die Europäische Kommission haben mit der Direktive 2001/83/EC („Arzneimittel-Fälschungsrichtlinie“) das Fundament für Maßnahmen gegen das Eindringen von gefälschten Arzneimitteln in die legale Lieferkette gelegt. Im August 2015 wurde der Entwurf für eine Direktive zur Konkretisierung veröffentlicht.

Der Vorstand der ARGE Österreichischer Krankenhausapotheker hat nun zu diesem Entwurf Stellung genommen.

Die Stellungnahme zielt darauf ab, für Krankenhäuser eine ähnliche Regelung wie für Großhändler zu erreichen, wonach für Arzneimittel, die direkt beim Hersteller bezogen werden, zur Vereinfachung der Abläufe, der Hersteller selbst das Ausbuchen der Ware aus der Datenbank übernehmen sollte.

Arzneimittel-Fälschungsrichtlinie – Vorschlag einer Ausnahmeregelung für Krankenhäuser

Falsified Medicines Directive (FMD)


S. Hetz 

 

Autorenteam

2015-06-02 Feizlmayr

Past

Psaier

 

Mag. pharm.
Elisabeth Feizlmayr

LKH Steyr

Mag. pharm.
Eva Maria Past  MSc

Landesapotheke Salzburg, SALK

Mag. pharm.
Stefanieva Maria Psaier

KH Wiener Neustadt

 
Wissenschaftlicher Beirat:
  • Dr. Ulla Porsche, Landesapotheke SALK,
  • Mag. pharm. Christine Pahr, KH Wiener Neustadt

 
ABS-Pharmazeuten Austria - Newsletter 

 

Nr. 4 Dezember 2016  Download pdf
Nr. 3 Juni 2016  Download  pdf
Nr. 2  Jänner 2016  Download  pdf
Nr. 1   Juni 2015  Download  pdf